kopf-handwerk

Zertifikatslehrgang „Gehilfe/Gehilfin im Baugewerbe (HWK)“

Dieser Lehrgang wurde entwickelt von:

Der Zertifikatslehrgang „Gehilfe/Gehilfin im Baugewerbe (HWK)“ eignet sich für Menschen mit Behinderung, die in einem Handwerksbetrieb arbeiten, zum Beispiel bei einem Bauunternehmen oder Maurer, Verputzer, Maler, Fliesenleger, Zimmerer, Schreiner oder Dachdecker.

Die Lehrgangsinhalte sind zusammen mit der Handwerkskammer (HWK) Oberfranken entwickelt und in 11 Module gegliedert.

Der Zertifikatslehrgang dauert 12 Monate und endet mit einem lehrgangsinternen Testverfahren. Das Bestehen des lehrgangsinternen Testverfahrens und eine regelmäßige Teilnahme (mind. 80 Prozent) sind Voraussetzung für die Vergabe des HWK-Zertifikates.

Leseprobe Curriculum

thumbnail of leseprobe-baugewerbe-curicS2 thumbnail of leseprobe-baugewerbe-curicS3

Leseprobe aus den Arbeitsblättern

(Verfasst in leichter Sprache)

thumbnail of leseprobe-baugewerbe1 thumbnail of leseprobe-baugewerbe2 thumbnail of leseprobe-baugewerbe3 thumbnail of leseprobe-baugewerbe4